Aktion „Toter Winkel“

Aktion „Toter Winkel“

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts besuchte der Fahrlehrer Herr Bast die beiden vierten Klassen, um den Kindern die Gefahren des „Toten Winkels“ zu zeigen. Dazu kam er mit seinem Fahrschul-LKW auf das Schulgelände. Zunächst verdeutlichte Herr Bast, wo sich die „Toten Winkel“ beim LKW befinden. Hierfür hatte er extra Flächen mit einem Absperrband markiert, in die sogar die ganze Klasse hineinpasste und somit im „Toten Winkel“ verschwand. Anschließend durfte sich jeder Schüler einzeln in das Führerhaus des Lastwagens sitzen, wo der Fahrlehrer alles noch einmal ganz genau erklärte und zeigte.

Kommentare sind geschlossen.