zurück
Berufsorientierung für die 7. Klasse

Am Beruflichen Fortbildungszentrum (bfz)  in Straubing konnten die Kinder der Dr.-Johann-Stadler-Schule Parkstetten eine Woche lang Berufspraxis schnuppern. Die Seminarleiterin Frau Petra Peschke führte gleich am ersten Tag eine Potenzialanalyse mit den Schüler/innen durch, wo es um Stärken, Schwächen und Selbsteinschätzung ging.

Am nächsten Tag konnten die Kinder ihr technisches Verständnis und Geschick beim Anfertigen eines Handyhalters aus Metall zeigen. Beim Berufsfeld Wirtschaft ging es um Tätigkeiten in Lagerlogistik und Verkauf. So musste im Team ein Verkaufsstand mit Waren, Preisen, Werbung und Kasse kundengerecht gestaltet werden.  Am vierten Tag wurde in den einzelnen Gruppen ein Menü zubereitet, der Tisch fachgerecht gedeckt und professionell das Essen serviert. Der hohe Realitätsbezug zur Arbeitswelt war bei allen Aufgabenstellungen deutlich und die Schüler/innen erhielten stets Feedback durch das anwesende Fachpersonal am bfz. Expertenbefragung und Reflexion waren die großen Themen des letzten Tages. Eine Fachkraft der Firma Lidl stellte das Unternehmen vor und beantwortete alle Fragen umfassend. Beim Erstellen und Präsentieren eines Plakates ließen die Schulkinder die Praxiswoche nochmals Revue passieren. Manches Talent und besondere Geschick der Jugendlichen wurde bei den drei Berufsfeldern Technik, Wirtschaft und Soziales deutlich.